Private Praxis für Physiotherapie und Osteopathie impressum | ort anfahrt | kontakt | index |
angela kohlhaus
Physiotherapeutin
Heilpraktikerin
Osteopathie
Manuelle Therapie
Yoga

karin weigl
Physiotherapeutin
Manuelle Therapie
Microkinésitherapie

carina stitz
Physiotherapeutin
FDM Therapie
LnB Schmerztherapie
  xx

OSTEOPATHIE

Diese ursprünglich aus den USA stammende Form der manuellen Medizin erlaubt die Diagnose und Behandlung von Funktionsstörungen in sämtlichen Bereichen des menschlichen Organismus. Funktionsstörungen zeigen sich als veränderte oder eingeschränkte Bewegungen einzelner Strukturen. Ein Osteopath kann diese mit seinen geschulten Händen ertasten.

Die Behandlung
Ziel einer osteopathischen Behandlung ist es, veränderte oder eingeschränkte Bewegungen zu normalisieren. Damit unterstützt der Osteopath die Selbstheilungskräfte des Körpers. Die Osteopathie hilft so dem Organismus sich selbst zu heilen.

Prävention
Die Osteopathie ist eine präventive Medizin: sie kann verhindern, dass aus Funktionsstörungen im Verlauf der Zeit Krankheiten werden. ⇒ ⇒ weiterlesen. . .

MICROKINÉSI

Die Microkinésitherapie ist eine sanfte, ganzheitliche Methode aus Frankreich, die sich an der Embryologie des Menschen orientiert. Jedes Organ und jede Struktur unseres Körpers hat eine Eigenbewegung (vitaler Rhythmus). Störungen dieser Eigen- oder Microbewegung werden an der Körperoberfläche getastet und können den Zusammenhängen der Embryologie folgend bestimmten Organen und Strukturen zugeordnet werden. Die Korrektur der Störungen erfolgt durch energetische Ministimulationen am bekleideten Körper. Hierdurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt. ⇒ ⇒ weiterlesen. . .

PHYSIOTHERAPIE

Bewegungseinschränkungen und Schmerzen werden in der Physiotherapie mit einer Kombination aus Bewegung, manuellen Techniken und physikalischen Reizen wie Druck, Wärme oder Kälte behandelt. Hierbei kann Ihre Therapeutin nach einer ersten Befundaufnahme und Untersuchung aus einer Vielzahl von physiotherapeutischen Techniken für Sie ein individuelles, auf Ihre Beschwerden abgestimmtes Behandlungsprogramm zusammenstellen.

Dies kann je nach Beschwerdebild eher passive Massnahmen, z.B. Mobilisation und Dehnung oder spezielle Massagetechniken, die von der Therapeutin ausgeführt werden, beinhalten oder auch die Analyse und Schulung Ihrer Haltung sowie Einführung in ein aktives Übungsprogramm. Bei Herz- und Atemwegserkrankungen kann eine physiotherapeutische Behandlung begleitend zur medikamentösen Therapie sinnvoll sein. ⇒ ⇒ weiterlesen. . .

MANUELLE THERAPIE

Diese Therapieform befasst sich vor allem mit der gezielten Untersuchung und Behandlung von Schmerzen und Problemen im Gelenk-, Muskel- und Nervensystem. Über mit den Händen ausgeführte Mobilisationen von Gelenken und neuralen Strukturen können sowohl akute als auch chronische Beschwerden therapiert oder positiv beeinflusst werden.⇒ ⇒ weiterlesen. . .

BECKENBODENTHERAPIE

Ein gezieltes Training des Beckenbodens z.B. nach einer Entbindung, bei Blasenschwäche durch Verletzung, Operationen, Organsenkung oder Prostatabeschwerden setzt eine gute Wahrnehmung und Kenntnis dieser muskulären Strukturen voraus. In der Einzeltherapie vermittelt Ihnen Ihre Therapeutin übungen zur Kräftigung und Entlastung des Beckenbodens und gibt Ihnen Tipps für den Alltag.



MANUELLE LYMPHDRAINAGE

Die Manuelle Lymphdrainage bewirkt durch sanfte, rhythmisch- kreisende Pumpgriffe ein verbessertes Abfließen von gestauter Gewebsflüssigkeit über die Lymphgefäße. Mit dieser Technik können unter anderem traumatische ödeme nach Frakturen, Prellungen, Zerrungen, Muskelfaserriss oder Operationen behandelt werden, chronische Entzündungen wie chronischer Schnupfen, chronische Sinusitis und Bronchitis gelindert und Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises begleitend behandelt werden. Auch bei der Nachbehandlung operativer Eingriffe, bei denen Lymphknoten entfernt worden sind, spielt die Manuelle Lymphdrainage eine bedeutende Rolle.

KLASSISCHE MASSAGE

Massagetechniken wie Streichungen, Knetungen, und Klopfungen werden meist zur Prophylaxe und Behandlung von Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates eingesetzt. Sie helfen Verspannungen in der Muskulatur zu lösen, die Durchblutung zu verbessern, Schmerzen zu lindern sowie vor oder nach sportlicher Belastung die Muskelspannung zu regulieren. Spezielle Techniken erlauben es auch innere Organe zu beeinflussen.
Indikationsbeispiele:
♦ haltungs- oder stressbedingte Muskelverspannungen
♦ Weichteilrheumatismus
♦ Narbenbehandlung
♦ Nachbehandlung von Sportverletzungen

WELLNESS

Loslassen-Entspannen-Geniessen - Klangschalenmassage nach Peter Hess
Die heilsamen Klänge und Vibrationen der tibetischen Klangschalen lassen Sie Raum und Zeit vergessen und verhelfen Ihrem Körper zu tiefer, wohltuender Entspannung. Die unterschiedlich großen Schalen werden um Ihren Körper herum angeschlagen oder auf den bekleideten Körper aufgelegt und gespielt.
Dabei bringt eine Klangmassage die Zellen unseres Körpers, der zu über 80% aus Wasser besteht, in eine gleichmäßige Schwingung und kann so Blockaden auf körperlicher und emotionaler Ebene lösen und Energie zum Fliessen bringen.
Ca. 75 min

Praxis für Physiotherapie und Osteopathie
Angela Kohlhaus
Karin Weigl
Carina Stitz
Fallstr. 26
81369 München
089/44135914
© therapie bewegt
2009